Das Wort zum Sonntag 19.05.2019

Liebe Distelhäuser Fußballfreunde,

 

die „Achterbahnfahrt“ für den SV Distelhausen geht weiter. Erfreulicherweise derzeit mit der Tendenz nach oben.

Nicht nur an der „Fieberkurve“ bei fussball.de kann man ablesen, dass sich die Mannschaft gegen Ende der Saison anscheinend endlich gefunden hat und ihr vorhandenes Leistungspotenzial abrufen kann.

 

 

Dem Heimsieg gegen die SG Welzbachtal folgte ein nahezu ungefährdeter Auswärtssieg gegen die Zweite der SG Windischbuch/Schwabhausen. Lediglich zu Beginn der zweiten Hälfte gelang es den, immer wieder überhart auftretenden, Gastgebern unsere Mannschaft etwas unter Druck zu setzen. Zu diesem Zeitpunkt lagen wir mit einem Tor in Front und nur unsere mangelhafte Chancenauswertung erlaubte es den Gastgebern die zweite Halbzeit mit etwas Hoffnung zu beginnen. Nach mehreren vergeblichen Anläufen unserer Stürmer war es schließlich Dennis Zimbelmann vorenthalten, mit seinem Treffer zum 2:0 in der 89. Spielminute den längst verdienten Auswärtssieg zu sichern. 

Mit diesem Sieg im Rücken gilt es nun gestärkt gegen den Aufstiegsaspiranten aus Assamstadt nachzulegen. Die Gäste haben trotz der Heimniederlage vom vergangenen Wochenende den möglichen Aufstieg sicher noch nicht ganz aus den Augen verloren und werden in Distelhausen alles daran setzen um im Aufstiegsrennen keinen weiteren Boden zu verlieren. 

Mit Blick auf die Tabelle scheint für unsere „Erste“ die Saison bereits gelaufen. Mit einem Sieg könnten wir jedoch weiter an den Tabellennachbarn aus Assamstadt heranrücken und den Platz unter „den ersten Fünf“ in der Tabelle festigen. Das muss unser Ziel in den verbleibenden Spielen sein und dazu braucht es nun einmal wieder einen Heimsieg. Mit der gezeigten Leistung und Disziplin der beiden vergangenen Spiele ist dies möglich.

 

 

Unsere Gäste aus Assamstadt, Königshofen und Beckstein sowie die Schiedsrichter heißen wir in Distelhausen herzlich willkommen. Allen Zuschauern wünschen wir einen angenehmen Aufenthalt auf unserem Sportgelände und in unserem Sportheim.

Euer SVD


0 Kommentare

Distelhäuser Gaudi 11-Meter-Cup

Am 20.07.2019 findet der erste Distelhäuser Gaudi 11-Meter-Cup statt!

Sagt es euren Kollegen, Mädels, Jugendraum- und Feuerwehr-Kameraden!

 

Mindestens 5 Schützen pro Team kämpfen in Männer- Mixed- oder Frauenteams

um den jeweiligen Finaleinzug. Im Schein des Flutlicht entsteht in dem Halbrund aus

Toren eine atemberaubende Atmosphäre.

 

Und so läufts:

  • eine Mannschaft besteht aus mindestens 5 Personen (5 Schützen und Torwart, der auch als Schütze fungieren kann)
  • gespielt wird in Gruppen, dann K.O.-System
  • das Startgeld beträgt 20 € pro Team
  • Männer- und Mixed-Teams spielen in einer Wertung
  • Reine Damen-Teams spielen in einer Wertung

 

Neben Geld- und Sachpreisen erhält das Sieger-Team außerdem einen Wanderpokal!

 

Die parallel und anschließend stattfindende Open Air Party mit Bar und DJ wird legendär.

 

 

Anmeldungen an elfercup@svdistelhausen.de


Das Wort zum Sonntag 05.05.2019

Liebe Distelhäuser Fußballfreunde,

 

 

"na also, es geht doch." So die einleitenden Worte aus unserem letzen „Wort zum Sonntag“. Weiter hieß es „..was möglich ist wenn die Mannschaft um ihren Spielführer Bernd Mögerle immer konzentriert und diszipliniert auftreten würde.“

Heute muss heißen „einen Schritt vor, zwei Schritte zurück“. Nach zwei Niederlagen in Folge rangiert unsere „Erste“ nur noch auf Platz acht in der Tabelle der Kreislklasse A Tauberbischofsheim.

 

Vor allem die Niederlage beim FC Wertheim-Eichel lässt die wenigen Fans die unsere Mannschaft zum Auswärtsspiel begleitet haben ratlos zurück. 

Wieder einmal, Dittwar/Heckfeld lassen grüßen, lagen wir nach nur acht Spielminuten mit zwei Treffern im Rückstand. Wieder gegen eine Mannschaft die bis zum Aufeinandertreffen mit uns im laufenden Jahr 2019 sieglos war.

Immerhin gelang bis zum Pausenpfiff noch der Anschlusstreffer und wir konnten nach der Halbzeit schnell mit zwei weiteren Treffern in Führung gehen.

Weshalb sich der SVD in der Folgezeit doch noch den Schneid abkaufen ließ, bleibt ein Rätsel. Das dritte Gegentor war eine Wiederholung der ersten beiden Gegentore. Man sollte meinen, dass es eigentlich möglich sein muss, die immer gleichen Spielzüge des Gegners nach über 70 gespielten Minuten so langsam zu kennen und sich darauf einzustellen.

 

Dem war leider nicht so und so kam es wie es kommen musste. Eichel kam nach zwei Lattentreffern zu einem Sieg der, wie bereits erwähnt, schon ein bisschen ratlos macht.

 

Im heutigen Heimspiel gegen die SG Welzbachtal heißt es nun heute diese unnötige Niederlage mit einem Heimsieg vergessen zu machen. Auf geht`s.

 

 

Unsere Gäste aus Wenkheim, Werbach, Königheim und Gissigheim sowie die Schiedsrichter heißen wir in Distelhausen herzlich willkommen. Allen Zuschauern wünschen wir einen angenehmen Aufenthalt auf unserem Sportgelände und in unserem Sportheim.

 

 

Euer SVD


0 Kommentare

Das Wort zum Sonntag 14.04.2019

Liebe Distelhäuser Fußballfreunde,

 

na also, es geht doch!

Mit diesen Worten lässt sich die Fußballsaison 2018/2019 der ersten Mannschaft des SVD ganz gut beschreiben. 

Nach dem äußerst bescheidenen Auftritt unsere Ersten in Heckfeld gegen die SG Dittwar/Heckfeld hat die Mannschaft mit zwei Siegen gegen Umpfertal 2 und gegen die SpG Rauenberg/Boxtal die richtige Antwort gegeben.

 

Vor allem der nahezu ungefährdete Erfolg gegen die SpG Rauenberg/Boxtal hat doch etwas überrascht und gezeigt was möglich ist wenn die Mannschaft um ihren Spielführer Bernd Mögerle immer konzentriert und diszipliniert auftreten würde. 

 

Mit nunmehr 32 Punkten steht der SVD aktuell auf Platz sechs der Tabelle und muss sich in dieser Spielzeit auf keinen Fall mehr nach unten orientieren. Der Klassenerhalt ist frühzeitig eingefahren.

Nachdem das Mindestziel also erreicht ist, kann die Mannschaft heute im Spiel gegen die Zweite aus Grünsfeld eigentlich unbeschwert aufspielen.  

„Eigentlich“ – wäre da nicht das mit 1:6 verlorene Hinspiel in Grünsfeld. Zwischen der 45. Und der 59. Minute brachten wir am 07. Oktober 2018 das „Kunststück“ fertig uns fünf! Gegentore einzufangen. Ganz sicher der Tiefpunkt dieser Saison der so manchem Fan des SVD die Zornesröte ins Gesicht trieb. 

Das ist nun aber Geschichte. Die erste Mannschaft hat uns in der Zwischenzeit gezeigt, dass sie es auch besser kann. Deshalb können wir im Lokalderby darauf hoffen, dass auch gegen den Tabellennachbarn aus Grünsfeld ein Sieg und Wiedergutmachung möglich ist.

Packt es an Jungs!

Unsere Gäste aus Grünsfeld sowie den Schiedsrichter heißen wir in Distelhausen herzlich willkommen. Allen Zuschauern wünschen wir einen angenehmen Aufenthalt auf unserem Sportgelände und in unserem Sportheim.

 

Euer SVD


0 Kommentare

Das Spendenportal „wir-für-hier“

Wir machen mit!

Wir bitten alle Mitglieder, Freunde und Förderer, unser Projekt auf dem Spendenportal „wir für hier“ der Volksbank Main-Tauber eG zu unterstützen. Unter www.wir-für-hier.net kann für die teilnehmenden Projekte abgestimmt werden. Wir sind dabei und brauchen Eure Unterstützung!

Worum geht es?

Die Volksbank Main-Tauber eG unterstützt Vereine und Organisationen in Ihrem Geschäftsgebiet jedes Jahr mit mindestens 100.000 Euro. Die Entscheidung darüber, wie viel Euro ein Projekt erhält, entscheiden die Kunden der Volksbank mittels VR-Punkten. Diese Punkte erhält man in den Filialen der Volksbank Main-Tauber eG, beispielsweise im Rahmen von Kundengesprächen. Die Online-Abstimmung ist ganz einfach: Einfach hier klicken uns auf unserer Projekt-Seite die VR-Punkte dann zugunsten unseres Vereines einlösen. 

Unser Projekt:

Unser Projekt "SVD-Theke" ist uns eine Herzensangelegenheit. Unser Sportheim ist in die Jahre gekommen. Aus diesem Grund war eine Neuanschaffung unausweichlich. Wir würden uns sehr freuen, wenn es uns gemeinsam gelingt, unser Projekt erfolgreich zu finanzieren. 

 

Jede Stimme zählt! Herzlichen Dank an alle, die mitmachen! Los geht´s!

EUER SVD